Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
load images
Liebe Fahrradfreunde,

der ADFC sucht die schönsten Radwege. Viele von den Newsletterlesern sind auf Radwegen in Deutschland und einige im Ausland unterwegs gewesen und können sicher ihre Erfahrungen beisteuern.
Gefragt wird nach Dauer und Art der letzten Radreise, nach den liebsten Strecken und Regionen in Deutschland und im Ausland. Die Umfrage dauert etwa 10 Minuten. Je mehr Daten zusammenkommen, desto besser ist das für die Analyse. Die Ergebnisse werden Anfang März auf der Internationalen Tourismus-Börse (ITB) in Berlin präsentiert. Die Teilnehmer an der Umfrage können an der Verlosung eines hochwertigen Gepäcktaschensets von der Firma Ortlieb im Wert von 335 Euro teilnehmen. Mitmachen kann man unter diesem Link: www.adfc.de/radreiseanalyse

Offensichtlich hat unsere Kritik zur Aufstellung von temporären Schildern auf Radwegen Wirkung hinterlassen. So hat man sie nun z.B. am Fliederberg vergangene Woche vor der Tankstelle mittig zwischen Rad- und Gehweg gestellt. So behindern sie weder bergabfahrenden Radverkehr noch Fußgänger. 

Auch dies sind erfreuliche Entwicklungen: Kritiken unserer Mitglieder zur Sichtbarkeit von Hindernissen, wie am neuen Abschnitt des Radweges Hamburg - Rügen zur Aus-/Einfahrt Wickendorfer Chaussee wurden ernst genommen. Der graue Schlagbaum dort wurde durch die SDS zeitnah farbig
markiert. Dankeschön.

Passend zum letzten Newsletter zu Überholabständen gibt es hier ein lesenswertes "Fundstück" zum Radfahren auf der Fahrbahn:
urbanist-magazin.de/2014/11/radfahren-in-der-fahrbahnmitte-na-klar/



Derzeit trifft man als Radfahrer auf so einige Baustellen im Stadtgebiet. Muss es bei der Baustellenbeschilderung eigentlich immer das Zeichen "Durchfahrtsverbot für Fahrzeuge aller Art" sein? Kann man nicht, wo sicherheitsunbedenklich möglich, auch das Zeichen "Durchfahrt für den motorisierten Verkehr gesperrt" und damit für Radfahrer frei aufstellen?
Nicht so: 

      sondern  so:


Für ADFC Mitglieder bietet Fördermitglied Fahrrad-Kather  Rabatte für Fahrräder und Teile an
Es lohnt sich beim nächsten Einkauf seinen Mitgliedsausweis dabei zu haben oder ADFC Mitglied zu werden. Der Mitgliedsbeitrag amortisiert sich allein schon durch die Vorteile vor Ort. Die deutschlandweiten Vorteile kann man hier noch einmal nachlesen.

Auch 2015 bietet Fahrrad-Kather wieder seinen Reparatur- Workshop an. Anmeldungen können ab sofort hier erfolgen: Veranstaltungskalender.

Für eine Radtour nach Bamberg werden noch Mitfahrer gesucht. Die Tour startet am 31.05. und geht bis zum 05. bzw. 07.06.15. Interessenten wenden sich bitte an Peter Thiesbonenkamp unter der Mail: pthiesbonenkamp(at)gmx.de. Wir weisen im Sinne eines Haftungsausschlusses ausdrücklich darauf hin, dass der ADFC bei der Tour nicht als Organisator und Veranstalter fungiert.

Mit fahrradfreundlichen Grüßen
Volker Schulz
ADFC Regionalgruppe Schwerin


Der Newsletter wird an Empfänger versendet, die sich aktiv in die Empfängerliste eingetragen haben oder deren Adressen bei Aktionen erfasst und das Einverständnis zum Empfang erklärt wurde. ADFC Mitglieder erhalten den Newsletter als  Mitgliederinformation. Das Einverständnis kann jederzeit durch Abmelden über den Abmeldebutton widerrufen werden.
Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

ADFC Schwerin
c/o Volker Schulz
Pingelshäger Str. 5
19057 Schwerin