Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.



Liebe Fahrradfreunde,

zunächst heißen wir unsere neuen ADFC Mitglieder aus Crivitz willkommen. Damit hat die Regionalgruppe 240 Mitglieder einschließlich aller Familien- und Fördermitglieder in Schwerin und Westmecklenburg.

Es ist soweit. Seit gut zwei Wochen ist die Schweriner Stadtradeln-Webseite online. Das heißt, die Anmeldungen sind möglich. Zwei Teams sind bereits registriert und in diesen Teams bereits einige Teilnehmer eingetragen. Das Team der ADFC-Radler sucht Mitstreiter und auch ein offenes Team des Agenda Vereins. Je mehr Teams sich bilden desto interessanter wird es. Ob Schulklassen,  Betriebe, Parlamentarier oder Behörden, wie z.B. Ministerien, alle sind eingeladen mitzumachen. Lohnen wird es sich auch. So haben bereits eine Reihe Schweriner Sponsoren für die anschließende Verlosung Preise zugesagt, u.a. Gutscheine für einen professionellen Fahrrad-Ergonomie-Check und so einiges an Fahrradzubehör. Auf die Registrierungsseite gelangt man unter diesem Link: Stadtradeln in Schwerin. Für das Team der ADFC-Radler steht Volker Schulz als Ansprechpartner zur Verfügung.

Ist ein Faltrad im zusammengeklappten Zustand ein Fahrrad oder ist es Gepäck? Dieser Frage gingen wir in der vergangenen Woche beim Nahverkehr Schwerin nach. Ein ADFC Mitglied wies uns darauf hin, sie hätte für das entsprechend gefaltete Rad bei Mitnahme, genau so wie für ein Fahrrad, 1,50 Euro berappen müssen. Sie verwies auf die Regelungen der Bahn sowie der Tarife der Nahverkehrsbetriebe anderer Städte, die das gefaltete Rad als Gepäck werten und kostenfrei befördern. Gleichzeitig war sie von den Ergebnissen des Schweriner Versuches, an dem auch der Nahverkehr teilnahm, beeindruckt. Ein erstes Telefonat des ADFC mit der Infohotline wurde wegen Unsicherheit zu besagter Auskunft in den Vertrieb durchgestellt. Die Frage bahnte sich weiter den Weg in die Geschäftsleitungsetage. Da bisher unbeantwortet, fragten wir sowohl am Marienplatz als auch am Platz der Freiheit nach. Der Tarif sei mit dem für das Fahrrad gleichzusetzen, so von beiden Verkaufsstellen die Auskunft. Vielleicht haben wir den NVS zum Nachdenken angeregt.  

Unsere "Schwedenradler" nach Växjö haben ihre Tour hinter sich gebracht. Wer ihren Radweg dorthin ein wenig nachverfolgen möchte, kann dies hier in Schumanns Blogboard.

Raum gesucht: Am 30. September hat sich Thomas Froitzheim in Schwerin angekündigt. Er ist einer der deutschlandweit führenden Spezialisten auf dem Gebiet des GPS geführten Radfahrens.
Für sein kompaktes mehrstündiges Intensivseminar von 17:00 - 22:00 Uhr wird ein Raum mit Internetanbindung (WLAN oder LAN) für ca. 13 Notebooks in Schwerin benötigt. Wer uns hier unterstützen kann, bitte schnellstmöglich melden. Um auf die Teilnahmegebühr in Höhe von 40 Euro (festgelegt vom Seminarleiter) nicht noch eine Umlage für Saalmiete aufschlagen zu müssen, bitten wir um ausschließlich kostenfreie Angebote.

Neu auf der Webseite werden wir nach und nach eine "Bilderdatenbank" für die Öffentlichkeitsarbeit vervollständigen. Viele Bilder gibt es zum Thema Radtourismus, zu Wenige zum Thema Verkehrspolitik. Jeder, der zum Füllen der "Datenbank" beitragen möchte, ist gefragt. Dabei geht es um thematische Aussagekraft der Bilder. Die Lizenz- und Rechteregelungen sind unter dem Reiter Fotodatenbank auf der Webseite einzusehen.

"Liebe Mitglieder und Partner des ADFC Schwerin,

Ihnen als Mitorganisatoren der Fahrradwoche im Kinder- und Jugendtreff „Westclub One“ möchten wir heute noch einmal ein ganz herzliches DANKESCHÖN sagen! Die Woche war ein tolles Erlebnis für die Mädchen und Jungen, die an den Fahrradtouren teilgenommen haben und Sie haben durch Ihr Engagement maßgeblich dazu beigetragen. Die Touren und die Überraschungen unterwegs waren hervorragend organisiert und haben allen Spaß gemacht.

Vielen Dank für die tolle Aktion!

Mit freundlichen Grüßen
Ivonne Vonsien und Nordika Güldner (Kinder- und Jugendtreff "Westclub One)"

Ein solches Dankeschön der Verantwortlichen freut uns natürlich sehr. Viele Akteure gestalteten die Fahrradwoche.

Max Radler hatte Urlaub und radelte in Vorpommern und Mecklenburg. Das Allerletzte von Max Radler, u.a. von seinen Erlebnissen in einer Fahrradstraße, in seinem Blog.

Zum Schluss eine Korrektur zum letzten Newsletter: Das "Ein-Mann-Wohnmobil" entdeckte  Hartmut Völtz. Danke an den Fotografen. Wir freuen uns über solche Schnappschüsse.

Mit fahrradfreundlichen Grüßen

Volker Schulz
ADFC Regionalgruppe Schwerin


www.adfc-schwerin.de


Facebook
Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

ADFC Schwerin
Pingelshäger Str. 5
19057 Schwerin
Deutschland


onlineredaktion@adfc-schwerin.de






Der Empfänger erhält diese Informationen weil er sich hierzu angemeldet hat oder seine Adresse auf Aktionen erfasst wurde und die Einverständniserklärung abgegeben hat. ADFC Mitglieder erhalten den Newsletter als Mitgliederinformation. Sollten Sie den Newsletter nicht mehr wünschen, klicken Sie bitte auf den Abmeldelink.