Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.



Liebe Fahrradfreunde,

zunächst eine Korrektur zum letzten Newsletter: es waren nicht 10.000 Radfahrer, die am Aktionstag "Mobil ohne Auto" durch die Straßen Hamburgs fuhren, sondern 20.000, wie der Veranstalter Anfang der Woche mitgeteilt hat.

Vergangenen Mittwoch nahm auch der ADFC am Schweriner Klimaforum zum Thema Verkehr teil.
Hier ernteten wir Anerkennung für unsere Bemühungen, auch im Konflktlösungspotential der Verkehre aktiv mitzuwirken. Wir wiesen darauf hin, dass wir die derzeitige Artikelserie zum Radfahren in der SVZ sehr begrüßen. Einen besonderen Vortrag hielt die Firma eco libro, die seinerzeit den Schweriner Versuch fachlich durchgeführt hat. Zu Mobilitätsänderungsverhalten und wie das in den Betrieben praktisch angegangen werden kann wurde referiert. Kennen die Betriebe überhaupt die Entfernungsrelationen, die ihre Mitarbeiter zurücklegen, wurde hinterfragt. Wenn dies durch Fragebögen erfasst sei, könne man auch über Verkehrsmittelwahl nachdenken und entsprechende Bedingungen in den Betrieben schaffen. Für Verkehre bis zu 5 km eigne sich das Fahrrad, bis zu 10 km das Pedelec und bis 15 km auch ein Elektroroller, so der Referent. Die Vorträge sind auf der Seite des Schweriner Klimaschutzforums verlinkt.

Thematisch passend wird es Anfang der Woche ein Gespräch zwischen ADFC und Schlossparkcenter-Management geben zum Thema Fahrradfreundlichkeit für die dortigen radfahrenden Mitarbeiter.

Das Umweltamt stellte das Thema STADTRADELN nun offiziell vor, das vom Verein Lokale Agenda organisiert wird und vom ADFC unterstützt wird. Die Aktion soll  im September starten. Dann erradeln Mannschaften über 21 Tage wettbewerbsähnlich Kilometer für den Klimaschutz.  Bis Ende Juni, so die Organisatoren, soll man auf der Webseite www.stadtradeln.de mit der Eingabe Schwerin auch einen Treffer erzielen. Dann kann die Anmeldung starten. Alle Betriebe und Einrichtungen Schwerins sind zum Mitmachen eingeladen.

Im September wird Thomas Froitzheim, Spezialist für Fahrrad Navigation per GPS, in Schwerin ein Seminar zum Thema durchführen. Wir werden den genauen Termin in Kürze in den Veranstaltungskalender integrieren, wenn die Räumlichkeit feststeht. Das mehrstündige Seminar ist kostenpflichtig.

Am 5. Juli gibt es die nächste touristische Radtour. Diese öffentliche Radtour wird gleichzeitig von Tourenleiterausbilder Martin Elshoff (ADFC Rostock) begleitet und die praktische Ausbildung der Tourenleiter damit fortgesetzt.

Terminänderung!! Hinweis an alle, die auch kommenden Monat den Radlerstammtisch besuchen wollen: Er findet ausnahmsweise nicht am ersten Dienstag statt, sondern am zweiten Dienstag 8.Juli ab 19:30 Uhr. (s.a. Webseite). Inhaltlich geht es u.a. um die Vorbereitung der Gemeinschaftstour mit dem Verein Grüner Weg von Schwerin in die Partnerstadt Växjö, die ab Schwerin auch unter der Regie des ADFC steht.

Für weitere Infostände ist Unterstützung durch Aktive gefragt. Am 1. September gilt das für den ABC Schützentag mit Radcodierung und am 3. September möchten wir gern einen Fahrrad-Beleuchtungscheck am Gesundheitstag des NDR für die dortigen Mitarbeiter anbieten. Dafür werden dann technikaffine Unterstützer gesucht. Bitte melden unter adfc@adfc-schwerin.de.

ADFC Aktive können sich bereits den Samstag den 11. Oktober vormerken. Der Landesverband möchte einen "Dankeschöntag" zum Aktiventreffen ausrichten. Er wird eine Fahrradtour um Güstrow beinhalten sowie eine zünftige Verpflegung (Grillen oder Ähnliches). Der Termin steht in Kürze im Veranstaltungskalender.

Mit fahrradfreundlichen Grüßen

Volker Schulz

ADFC Regionalgruppe Schwerin

www.adfc-schwerin.de


Facebook
Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

ADFC Schwerin
Pingelshäger Str. 5
19057 Schwerin
Deutschland


onlineredaktion@adfc-schwerin.de






Der Empfänger erhält diese Informationen weil er sich hierzu angemeldet hat oder seine Adresse auf Aktionen erfasst wurde und die Einverständniserklärung abgegeben hat. ADFC Mitglieder erhalten den Newsletter als Mitgliederinformation. Sollten Sie den Newsletter nicht mehr wünschen, klicken Sie bitte auf den Abmeldelink.