Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.



Liebe Fahrradfreunde,

das Mobilitätsdenken der Menschen verändert sich. In der EU wurden z.B. 2012  20 Millionen Fahrräder verkauft aber nur 12 Millionen PKW neu zugelassen. Mehr Informationen, auch zu Entwicklungen in anderen Regionen, sind unter diesem Link zu finden.

Junge Leute legen immer weniger Wert auf das Auto als Statussymbol. Sie wünschen sich eine bezahlbare saubere Mobilität. Dabei spielt das Fahrrad eine vorrangige Rolle in Verbindung mit dem Carsharing berichtete NDR aktuell.

Wer mag kann sich unter diesem Link einen Beitrag über die "Sinnhaftigkeit" des Autos aus verschiedenen Perspektiven, unter anderem auch der Critical Mass in Hamburg, ansehen.

Laut Mikrozensus nimmt der Radverkehrsanteil und der Anteil an Wegen zu, die mit dem Fahrrad zurückgelegt werden. Fast 14 Prozent beträgt der Radverkehrsanteil in Mecklenburg Vorpommern, so die Statistiker. Das ist aber regional doch sehr unterschiedlich. Während Greifswald mit 40% nicht nur in MV, sondern auch deutschlandweit an der Spitze liegt und Rostock mit 20 % auch über dem Durchschnitt, will Schwerin bis 2020 auf 15% steigern.

Das alles sind  positive Signale für den Radverkehr. Diese sollten nun auch dort von den Verantwortlichen erkannt werden, wo das Fahrradklima noch verbesserungswürdig ist. 2015, so ist es geplant, soll der nächste Fahrradklimatest zeigen, wie es um die Fahrradfreundlichkeit in Deutschlands Städten bestellt ist. Vielleicht steigt auch Schwerin dann ein paar Plätze im Ranking.
Als versetzungsgefährdet mit Note 5,4 hatten die "Klimatester" im letzten Jahr insbesondere die Baustellenführungen bewertet. So, wie es  bei einer Baustelle umgesetzt wurde, sehen wir hier durchaus positive Entwicklungen:



Meldungen zu Unzulänglichkeiten im Radverkehr nimmt die zuständige Behörde oder auch der ADFC zum Weiterleiten gern entgegen. Die Erfahrung zeigt, diese werden schnell abgestellt. Dafür auch einmal ein Dank in Richtung Behörden.

Wer die letzte Landpartie des NDR Fernsehens, die durch Bernd Ploigt vom ADFC Schwerin ein Stück  durch die Lewitz begleitet wurde, verpasst hat: Hier der Link zur Mediathek
Ab Minute 34 wird ein Stück mitgeradelt.

Ein Dankeschön des ADFC für die Unterstützung der touristischen Samstagstouren wurde am vergangenen Mittwoch an die Schweriner Tourist Information überbracht. Näheres gibt's auf unserem Facebookauftritt.

Zur Critical Mass: Kommenden Freitag 16:30 Uhr gibt es die Nächste. Wir freuen uns auf die Teilnahme vieler ADFC Mitglieder.

Mit fahrradfreundlichen Grüßen

Volker Schulz
ADFC Regionalgruppe Schwerin

www.adfc-schwerin.de

Facebook


Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

ADFC Schwerin
Pingelshäger Str. 5
19057 Schwerin
Deutschland


onlineredaktion@adfc-schwerin.de






Der Empfänger erhält diese Informationen weil er sich hierzu angemeldet hat oder seine Adresse auf Aktionen erfasst wurde und die Einverständniserklärung abgegeben hat. ADFC Mitglieder erhalten den Newsletter als Mitgliederinformation. Sollten Sie den Newsletter nicht mehr wünschen, klicken Sie bitte auf den Abmeldelink.