Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
load images
Liebe Fahrradfreunde,

zunächst heißen wir neue Mitglieder aus Schwerin und Golchen herzlich Willkommen.

24 Mitglieder eines Tandemclubs aus Bramloge/Varel am Jadebusen haben im Juni mit mehreren Fahrten durch die Stadt den Sommeranfang in Schwerin gefeiert. Bei herrlichem Sommerwetter und in Begleitung eines Schweriner Gästeführers erlebten sie erstmalig Deutschlands kleinste Landeshauptstadt auf dem Weg zum Weltkulturerbe. Durch Gelenkverbindung von 12 Fahrradpaaren entstand ein Tandemzug von fast 17 Metern, ausgestattet mit Musikanlage und Materialanhänger und erzeugte bei vielen Passanten Aufmerksamkeit und anfeuernde Zurufe. Die Radler aus Niedersachsen zeigten sich besonders von der Schönheit des Schlosses und des Zippendorfer Strandes beeindruckt und kommen gerne wieder.   

 

Bei dieser Gruppe handelt es sich um die „Lemmis“ aus Bramloge/NS. (Bild&Text: H.Völtz)



Ein weiterer Schritt in Sachen Verkehrssicherheit wurde am Wittenburger Tor getan. Der ADFC beteiligte sich dabei anteilig an den Schildern zum Überholabstand zu Radfahrern und zur Aufklärung der motorisierten Verkehrsteilnehmer zum richtigen Verhalten an Radschutzstreifen. Das Tempo 30 Schild dort sollte nicht allein in Hauptverkehrszeiten gelten.  

Vergangene Woche hat die Arbeitsgemeinschaft fahrrad- und fußgängerfreundlicher Kommunen (AGFK) nach Schwerin eingeladen. Der Projektleiter des Fahrradklima-Tests Thomas Bömer (ADFC Bundesverband) referierte zu Durchführung und zu Ergebnissen. Die Veranstaltung war gut besucht. Stadtvertreter, Verwaltung, SDS und weitere Institutionen waren vertreten. Der ADFC hat die Baustellenführung, seit Jahren schlechtestes Ergebnis im FKT, wiederum kritisch hinterfragt. Nun will die untere Verkehrsbehörde den Kontakt zur zuständigen AG Citybau weiter intensivieren, um das Thema voranzubringen.

Die mehrtägige Tourenleiterausbildung in Schwerin wird vom 01.bis 03.November stattfinden. Es sind bereits 10 Interessenten angemeldet. Für ADFC Mitglieder ist diese Ausbildung kostenfrei. Für allen anderen Teilnehmer wird eine Gebühr von 60 Euro erhoben.Weitere Informationen können über die Mailadresse adfc@adfc-schwerin.de erfragt werden.

Computergestütztes Biken wird immer beliebter. Viele Radfahrer sind mittlerweile mit dem Smartphone und entsprechenden Apps unterwegs. Ein Startup namens COBI, welches sich mittlerweile mit BOSCH verbündete, hat sich dieses Themas angenommen und sieht das Smartphone als Steuerzentrale für E-Bikes. Das Smartphone ist heutzutage ständiger Begleiter und es kann sinnvoll sein, das Display zu tauschen. Ob man dafür rund 250 Euro in der Grundvariante investiert, muss jeder für sich entscheiden. Mehr Infos gibt es hier. Einen Erfahrungsbericht wird es in Kürze auf unserer Webseite geben.

Wer mit uns ins Gespräch kommen und sein Fahrrad codieren lassen möchte, kann die Gelegenheit am 21.September zum Jedermannradrennen wahrnehmen. Am Nachmittag werden wir dort unter dem Zelt der Stadtwerke zu finden sein, die gleichzeitig Pedelecs ausstellt. Ausserdem gibt es eine geführte Tour. Hilfe bei der Standbetreuung ist willkommen.

Mit fahrradfreundlichen Grüßen
Volker Schulz
ADFC Regionalgruppe Schwerin


Der Newsletter wird an Empfänger versendet, die sich aktiv in die Empfängerliste eingetragen haben oder deren Adressen bei Aktionen erfasst und das Einverständnis zum Empfang erklärt wurde. ADFC Mitglieder erhalten den Newsletter als Mitgliederinformation. Das Einverständnis kann jederzeit durch Abmelden über den Abmeldebutton widerrufen werden. Die Daten werden dann schnellstmöglich vom Administrator gelöscht. Eine Auskunft über gespeicherte Daten ist jederzeit möglich mit einer Mail an adfc@adfc-schwerin.de  mit Stichwort "Datenschutz".     
Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

ADFC Schwerin
c/o Volker Schulz
Pingelshäger Str. 5
19057 Schwerin