Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
load images
Liebe Fahrradfreunde,

wie wir an der beginnenden weihnachtlichen Dekoration unschwer erkennen, wird nun die Vorweihnachtszeit eingeläutet.
Der Schweriner ADFC hat bereits erste Pläne für 2018 geschmiedet, die auf der Webseite unter dem Reiter Veranstaltungen sichtbar sind.

Vergangene Wochenende beschäftigten sich 140 Delegierte des ADFC auf der Bundeshauptversammlung in Berlin mit zwei  Kernthemen. Einerseits wurden Weichen gestellt für die Verbandsentwicklung und ein Strategiepapier hierzu fast einstimmig beschlossen. 
Das zweite Thema war die Verkehrspolitik. Auch hierzu wurden die Forderungen noch einmal bekräftigt, die unter dem Titel "Deutschland braucht die Verkehrswende und die Verkehrswende braucht das Fahrrad" stand. Die Forderungen sind unter dem Link radlandjetzt.de nachzulesen.
Die Berliner Senatorin für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz übermittelte in Ihrem Grußwort die Botschaft: Berlin will Modellstadt für Radfahrer werden. Die ersten sogenannten protected bike lanes sind dort geplant. Wie sie aussehen könnten, illustriert sich hier.
Der ADFC Schwerin regt ein Modellprojekt in der Lübecker Straße hierzu an, das den Behörden zur fachlichen Prüfung seit einiger Zeit vorliegt.
Das Berliner Fahrradgesetz, welches nach einer Volksabstimmung in der politischen  Landschaft ankam und beschlossen werden soll, kann Beispielcharakter haben für andere Regionen und damit das Thema Radverkehr deutlich aufwerten.
Beeindruckend und hoffnungsvoll zugleich: Eine 15jährige begründete einen Antrag vor dem Forum, die Jugendarbeit deutlich zu verstärken.


Wir brauchen die Generationen nach uns und solches Engagement im Ehrenamt. Ideen und Aktionen sind hier gefragt. Die Jugendlichen werden sich 2018 in Hamburg auf einem Jugendfahrradfestival treffen.

Das Schweriner Fahrradforum beschäftigte sich Ende Oktober mit Auswertungen und Ausblicken.
Erstaunliche Ergebnisse brachte unsere Nachfrage, wieviele Anträge zum Radverkehr von der Stadtvertretung ein positives Votum bekamen. Das war die überwiegende Mehrheit.
Weiterhin ging es um die Nutzung des Radschutzstreifens sowie die Unfallstatistik auf dem Obotritenring. Bei der ersten Zählung nutzen etwa nur ein Drittel die Schutzstreifen, so das Amt für Verkehrsmanagement. Zwei Drittel wären weiter auf den für den Radverkehr freigegebenen Gehwegen unterwegs gewesen. Diese Zahlen haben sich nach einer späteren Zählung umgekehrt. Es gäbe keine Veränderung sowohl bei den gefahrenen Durchschnittsgeschwindigkeiten als auch bei den Unfallzahlen. Letzteres bestätigte auch ein anwesender Vertreter der Polizei. Auch aus Sicht des Nahverkehrs sind keine Probleme bekannt, so der Geschäftsführer.
Noch in diesem Jahr sollen in Schwerin Dauerzählstellen für den Radverkehr installiert werden.
Sehr positive Erwähnung fand die Teilnehmerzahl des Stadtradelns mit über 1000 Teilnehmern. Die Auswertungsveranstaltung für das Stadtradeln 2017 ist am kommenden Donnerstag.
Planungen für die Plater Straße und die Rogahner Straße waren unter anderem weitere Themen.

Der Verein Grüner Weg läd nach Wuppertal ein. 2018 wird zum „Green Route Jubiläumsfestival“ geradelt. Diese Einladung geben wir weiter und planen derzeit die ADFC geführte Tour.

Kommenden Mittwoch plant die Parchimer Initiative "Schöner Radeln" vor Ort eine Radtour, um auf Gefahrenstellen aufmerksam zu machen. Nun soll aus der Initiative eine ADFC Ortsgruppe entstehen. So können wir als Verband  unsere Positionen vor Ort direkt
in Politik und Verwaltung einbringen.

Allen Lesern eine schöne Vorweihnachtszeit.

Mit fahrradfreundlichen Grüßen
Volker Schulz
ADFC Regionalgruppe Schwerin


Der Newsletter wird an Empfänger versendet, die sich aktiv in die Empfängerliste eingetragen haben oder deren Adressen bei Aktionen erfasst und das Einverständnis zum Empfang erklärt wurde. ADFC Mitglieder erhalten den Newsletter als  Mitgliederinformation. Das Einverständnis kann jederzeit durch Abmelden über den Abmeldebutton widerrufen werden.
Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

ADFC Schwerin
c/o Volker Schulz
Pingelshäger Str. 5
19057 Schwerin