Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
load images
Liebe Fahrradfreunde,

das Jahr schreitet voran und mit dem Monat Juni befinden wir uns bereits im Geburtstagsmonat des Fahrrades. Vielerorts wird der 200ste zelebriert. Ist es doch ein Verkehrsmittel, welches mit seiner Erfindung, seinerzeit noch als Laufrad, die menschliche Fortbewegung revolutionierte. Teilweise belächelt oder gar verboten, fand es seine rasante technische Entwicklung besonders in den letzten Jahren. Vom Laufrad bis zum E-Bike, vom Kinderrad bis zum Lastenrad für alle Transportaufgaben - für Jeden dürfte ein Rad, auf seine Ansprüche zugeschnitten, auf dem Markt sein. Das stellt an Politik und Verwaltung Ansprüche, die erfüllt sein wollen. Die Noten des Fahrradklima-Tests beweisen eindeutigen Handlungsbedarf.

Gespräche gab es zum Thema „Demarkierung von Radschutzstreifen außerorts“ in der vergangenen Woche im Amtsbereich Dömitz, initiiert durch Politik. ADFC, ADAC, Radweginitiativen, das zuständige Amt und anwesende Kreistagsmitglieder votierten gegen die Demarkierung, da immer noch eine Entscheidung des Gesetzgebers aussteht, ob diese, im Modelversuch geprüften und für positiv befundenen Radschutzstreifen, in die Regelwerke aufgenommen werden. 

Am 10.Juni startet die diesjährige ADFC- Städtepartnerschaftstour nach Odense. Wer ein Stückweit mitradeln will, ist herzlich eingeladen. Der Start ist am Samstag, den 10.06.17 um 09:00 in Schwerin auf dem Markt vor dem Rathaus in Richtung Priwall geplant.

Viele von den Lesern haben sich sicher bereits bei der Gemeinschaftsaktion mit der AOK „Mit dem Rad zur Arbeit“ angemeldet. Die zum Betrieb geradelten Kilometer lassen immer noch nachtragen.  

Am 12.Juni, dem Geburtstag des Fahrrades, startet das Stadtradeln für die drei Folgewochen in Schwerin. Anmelden, Mitmachen und Klimakilometer eintragen - für unsere Stadt, das ist auf der Webseite möglich.

Radabstellplätze sind in gerade im Sommer im Schweriner Stadtzentrum Mangelware und Versuche, das Management eines großen Shoppingcenters in der Innenstadt zu bewegen, fahrradfreundliche Abstellplätze für die dortigen Berufstätigen zu schaffen, blieben leider erfolglos.
So haben erste Immobilienunternehmen die Chance genutzt und bieten abgeschlossene Unterstellmöglichkeiten für Fahrräder an. 20 solcher Plätze, besonders für Berufspendler interessant, gibt es im Parkhaus der Schweriner Höfe. Diese sind allerdings nicht kostenlos und es muss jeder selbst entscheiden, ob ihm diese Abstellmöglichkeit bis zu einen Euro pro Arbeitstag wert ist. Bereits angeregt ist, den Raum statt mit Einschubfahrradständern, mit speichenfreundlicheren Radständern zu bestücken. 

Die ZDF Fernsehsendung WISO testet in ihrer vergangenen Sendung Elektronachrüstsätze für Fahrräder. Abgeraten wird generell von Billigware. Die Freude daran würde nicht lange währen. So muss man mit Preisen von 1000 – 2000 Euro rechnen, bekommt dafür aber Qualität. In erster Linie richten sich die Angebote sicher an die Zielgruppe, die bereits hochwertige Räder besitzt und ihren Lieblingen ein wenig Rückenwind spendieren möchte. Den Umrüstsatz eDrive von Pendix, der auch im Testfeld war, weil aber angeblich das Rad nicht mit diesem Umbausatz nachgerüstet werden konnte, nicht in die Wertung kam, haben wir getestet. Zu finden ist ein persönlicher Erfahrungsbericht auf der ADFC Webseite.

Auch Max Radler hat sein Tagebuch fortgeschrieben. Es ist auf ADFC Webseite unter den Links zu finden. 

Kommenden Dienstag laden wir wieder zum monatlichen Radlerstammtisch ab 19:30 Uhr ins Feldtorhaus.

Allen Lesern wünschen wir schöne Pfingsttage.

Mit fahrradfreundlichen Grüßen
Volker Schulz
ADFC Regionalgruppe Schwerin


Der Newsletter wird an Empfänger versendet, die sich aktiv in die Empfängerliste eingetragen haben oder deren Adressen bei Aktionen erfasst und das Einverständnis zum Empfang erklärt wurde. ADFC Mitglieder erhalten den Newsletter als  Mitgliederinformation. Das Einverständnis kann jederzeit durch Abmelden über den Abmeldebutton widerrufen werden.
Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

ADFC Schwerin
c/o Volker Schulz
Pingelshäger Str. 5
19057 Schwerin