Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
load images
Liebe Fahrradfreunde,

der ADFC Bundesverband veröffentlichte vergangenen Freitag die Ergebnisse des Fahrradklima-Tests 2016.
Münster, Göttingen, Bocholt und Reken heißen die Gewinner in den entsprechenden Städtegrößen.
 
In Schwerin läuft zur Stunde eine Pressekonferenz. ADFC Landesvorstand und Infrastrukturministerium interpretieren die Ergebnisse aus Mecklenburg-Vorpommern.
Für Schwerin gab es 314 gewertete Fragebögen. Das sind 89 mehr als 2014. In Auswertung der Befragung 2016 ist Schwerin nun weit entfernt von einem Titel und wurde entzaubert. 
Die Landeshauptstadt ist a b g e s t i e g e n  von Platz 27 auf Platz 49 im Ranking um die fahrradfreundlichsten Städte in der entsprechenden Stadtgröße (50-100.000 Einwohner).
Es reicht also nicht aus, allein auf Aktionen zu setzen.
Um Menschen auf das Fahrrad zu holen, brauchen Radfahrer in erster Linie gefühlte Sicherheit im Straßenverkehr. Ideen und Visionen wurden in Anlehnug an die neue ADFC- Infrastrukturleitinien auf dem letzten Schweriner Fahrradforum vorgestellt.

Wenn auch im dritten Fahrradklima-Test immer noch dieselben schlechten Noten in den gleichen Kategorien verteilt werden, ist das ernüchternd.
Die Verantwortlichen müssen sich die Frage gefallen lassen, wie ernst sie die Kritiken der radfahrenden Bürger nehmen und was passieren muss, damit Mängel mit der notwendigen Konsequenz nachhaltig beseitigt werden. 
Bei aller demokratischen Mitgestaltung: langwierige und ausufernde  politische Diskussionen um eine sichere und komfortable Fahrradinfrastruktur bringen uns nicht voran. Entscheidungen und zeitnahe Umsetzung sind gefragt, um aus dem Mittelmaß der Ergebnisse der drei Fahrradklima-Tests deutlich nach oben aufzurücken.
"Deutschland Fahrradland-Jetzt!" fordert der ADFC Bundesverband im Bundestagswahljahr.
Das gilt auch für Schwerin:
                 "Fahrradstadt Schwerin-Jetzt!"

Die Ergebnisse des Fahrradklima-Tests im Vergleich aller Städte  gibt es hier.

Mit fahrradfreundlichen Grüßen
Volker Schulz
ADFC Regionalgruppe Schwerin


Der Newsletter wird an Empfänger versendet, die sich aktiv in die Empfängerliste eingetragen haben oder deren Adressen bei Aktionen erfasst und das Einverständnis zum Empfang erklärt wurde. ADFC Mitglieder erhalten den Newsletter als  Mitgliederinformation. Das Einverständnis kann jederzeit durch Abmelden über den Abmeldebutton widerrufen werden.
Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

ADFC Schwerin
c/o Volker Schulz
Pingelshäger Str. 5
19057 Schwerin