Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
load images
Liebe Fahrradfreunde,

zunächst begrüßen wir neue Mitglieder, die in den vergangenen Wochen dem ADFC beigetreten sind, bzw. durch Zuzug unsere Regionalgruppe verstärken.



Zwei Millionen Fahrradkilomter legen sie zurück und das täglich, die Radfahrer in Amsterdam. Wir konnten uns davon überzeugen, wie dort die Verkehrs-Infrastruktur gestaltet ist. Radfahrer haben absolute Vorfahrt. Das funktioniert nur, wenn Politik und Verwaltung den Willen haben, sich gemeinsam für die Vorfahrt der Radfahrer einzusetzen und dem Radverkehr absolute Priorität einräumen. 

Wie innerstädtiche Verkehrsinfarkte entstehen und wie ihnen entgegnet werden kann, zeigt der Film Bikes vs. Cars.
Intensiv und emotional schilderte er den Kampf der Radfahrer in den Großstädten der Welt und berichtet über die Autolobby. Für den Autofahrer ist der Stau die größte Katastrophe. Dennoch setzt er sich Tag für Tag hinter das Steuer und steht sich durch.

Im Rahmen der Reihe "Kino Global" zeigte das Kino Boizenburg den Film vergangene Woche. Dazu wurde der ADFC zu einer anschließenden Gesprächsrunde eingeladen, stellte seine Arbeit vor und ging auf Fragen der Kinobesucher ein. Eine Idee für weitere Kinobetreiber? Einen Trailer gibt es auf youtube.

Das Verwaltungsgericht in Schwerin stellte fest, dass viele der dortigen Kollegen mit dem Rad zur Arbeit kommen. So überlegte man, was man für die Radfahrer tun kann. Im November ist dort eine Veranstaltungsreihe zum Thema Radfahren geplant. Der ADFC wird mit einen Vortrag, einer Diskussion und einem Aktivteil präsent sein.
Vielleicht gelingt es uns, einige Umsteiger auf das Auto wieder für das Radfahren zu gewinnen.

Kommenden Mittwoch wird der ADFC sein Zelt am Funkhaus des NDR aufschlagen. Im Rahmen des dortigen Gesundheitstages werden wir mit Aktivangeboten den Verein präsentieren.
Unterstützung zu den hier genannten Aktivitäten ist wie immer willkommen.

Zum Dankeschöntreffen des ADFC Landesverbandes in Schwerin gab es viel Lob. Das Lob gilt den Organisatoren.
Herzlichen Dank.
  

Mit fahrradfreundlichen Grüßen
Volker Schulz
ADFC Regionalgruppe Schwerin


Der Newsletter wird an Empfänger versendet, die sich aktiv in die Empfängerliste eingetragen haben oder deren Adressen bei Aktionen erfasst und das Einverständnis zum Empfang erklärt wurde. ADFC Mitglieder erhalten den Newsletter als  Mitgliederinformation. Das Einverständnis kann jederzeit durch Abmelden über den Abmeldebutton widerrufen werden.
Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

ADFC Schwerin
c/o Volker Schulz
Pingelshäger Str. 5
19057 Schwerin