Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
load images
Liebe Fahrradfreunde,

wir begrüßen herzlich unsere neuen Mitglieder aus Schwerin und dem Umland, die in den letzten Wochen zu uns gestoßen sind. Damit hat sich die Mitgliederzahl der Regionalgruppe auf 270 erhöht. Immer mehr Menschen setzen sich für die Interessen der Radfahrenden ein.

 „Hätte ich gewusst, wieviel Spaß das Fahrradfahren macht, hätte ich viel früher damit angefangen.“ so wird eine 50jährige zitiert, die an einer Fahrradfahrschule für Erwachsene teilnahm (Quelle: Apothekenumschau). Das motiviert, auf das Fahrrad auf- bzw. umzusteigen, egal in welchem Alter.
Spaß macht das Radfahren dort, wo die Bedingungen für Radfahrer optimal gestaltet sind und sie Vorrang genießen. Gleichberechtigte Bedingungen für alle Verkehrsarten möchte der zuständige Dezernent in Schwerin. So lautete ein Statement auf dem „Grünen Fahrradforum“.
Für uns kann es nur heißen: Vorrang dem Rad-, Fußgänger- und öffentlichen Personennahverkehr. Nur so werden wir einem motorisierten Verkehrsinfarkt entgegenwirken.

Sprechen Sie Auto? Verstehen Sie Fahrrad?
Um den konstruktiven Dialog zwischen Auto- und Radfahrern zu fördern, gab das BMVI mit dem DVR und den Partnern ADFC, BDR und dem Verlag Langenscheidt die Verständnisbroschüre "Pkw- Fahrrad; Fahrrad - Pkw" heraus. Auch ein Online-Quiz für Aufklärung und Rücksichtnahme wird angeboten.Mehr Informationen gibt es hier.
Dieser kurze Youtube Clip passt dazu: „Tu‘s aus Liebe – Mehr Rücksichtnahme im Verkehr“.

Hier gibt es einen Blick auf die nächsten Radtouren:
Kommenden Dienstag geht es im Rahmen der Gemeinschaftsaktion mit der AOK „Mit dem Rad zur Arbeit“ wieder auf Feierabendtour. Start ist um 17:00 Uhr an der Tourist Information (Marktplatz).
Am 6. August gibt es dann einen Familienausflug im Rahmen der touristischen Touren.
Eine weitere Tour führt nach Hohen Viecheln. Im Rahmen der „MUT-Tour“ wird zum Entgegenradeln auf der Tour-Etappe  Wismar-Schwerin eingeladen. Start ist am 17. August um 09:30 Uhr an der Schweriner Siegessäule auf dem Alten Garten. Dort wird an diesem Tag auch ein Rahmenprogramm zum Thema psychische Erkrankungen, wie z.B. zu Depressionen, geboten. Für eine Stärkung sorgt u.a. das Würstchenfahrrad. Nähere Informationen zum Aktionstag gibt es hier.            

Auf der Webseite der Regionalgruppe gibt es eine neue Rubrik "Erfahrungsberichte Produkte". Dort werden Neuigkeiten vorgestellt und Erfahrungsberichte dazu. Wer Dinge (Radtechnik, Bekleidung etc.) ausprobiert, kann gern einen Erfahrungsbericht an uns senden, den wir in diese Rubrik einstellen.

Radfahrergruppen haben besondere Rechte – eine Aufklärung (auch für Autofahrende!):
Ob Schulausflug mit dem Fahrrad oder touristische Radtouren, gerade im Sommer sind viele Radfahrergruppen unterwegs. Die Mehrheit der motorisierten Verkehrsteilnehmer nimmt dabei Rücksicht.
Nicht bei allen Kraftfahrern sind jedoch die Regeln der STVO hierzu bekannt. Zählt die Gruppe mehr als 15 Personen, hat sie besondere Rechte. Nachzulesen ist dies im § 27 der STVO. Zu diesen Rechten  zählt, dass die radfahrende Gruppe im Verband nicht an Radwegebenutzungspflichten gebunden ist, sondern die Teilnehmer zu zweit auf der Fahrbahn nebeneinander fahren dürfen. Dabei müssen die Abstände zwischen den Radfahrern so bemessen sein, dass die Gruppe auch als geschlossener Verband erkennbar ist. Fährt der erste Radfahrer bei grüner Ampel an der Kreuzung an, dürfen die anderen Teilnehmer des geschlossenen Verbandes folgen, auch wenn die Ampel zwischenzeitlich auf Rot umschaltet. Ein Überholen des Verbandes ist nur mit  besonderer Vorsicht zulässig. Das gefährliche Einscheren durch KFZ in die Gruppe hat zu unterbleiben. Dennoch gilt: Nie seine Rechte erzwingen, auch wenn man im Recht ist. Lieber einmal mehr zurückstecken und sich nicht in Gefahr begeben.

Ein Stück neuer Radweg entsteht in unserer Region. Im Rahmen des Lückenschlussprogrammes wird er an der Landesstraße L 041 von Neu Bauhof bis Gadebusch entlang führen. Die Fertigstellung ist bereits für den August geplant. 

Unseren Mitgliedern und weiteren Lesern des Newsletters wünschen wir, nachdem nun auch die Schulferien begonnen haben, schöne und erlebnisreiche Sommertage.  

Mit fahrradfreundlichen Grüßen
Volker Schulz
ADFC Regionalgruppe Schwerin


Der Newsletter wird an Empfänger versendet, die sich aktiv in die Empfängerliste eingetragen haben oder deren Adressen bei Aktionen erfasst und das Einverständnis zum Empfang erklärt wurde. ADFC Mitglieder erhalten den Newsletter als  Mitgliederinformation. Das Einverständnis kann jederzeit durch Abmelden über den Abmeldebutton widerrufen werden.
Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

ADFC Schwerin
c/o Volker Schulz
Pingelshäger Str. 5
19057 Schwerin